Ist Ewigkeit ein Wort nur und Jahre längst vorbei
Wo Farben ihren  Glanz verliern
Du lebst mit Dir und Hoffnung, auf einen neuen Start
Und Wünsche zeichnen Dein Gesicht
Wer begleitet Dich ein Stück nur
Wohin soll es gehen
Soviel Fragen suchen Antwort
Durch die Angst zu gehen, ist ein Feuerlauf
Gedanken schaffen Deine Welt

Seidenweicher Faden, zieht Dich über´s Meer,
Deine Fesseln lösen, tu Dir nicht so schwer
Eine Weile gehn und eine Weile ruhn
Und jeder Tropfen höhlt den Stein
Seidenweicher Faden, zieht Dich über´s Meer
Ohne Fesseln leben, wär garnicht so schwer
Eine Weile gehen und eine Weile ruhn
Und weht der Wind auch stets von vorn

Im Wandel zwischen, Zweifel und Zuversicht
Ziehn Deine Schritte neue Spuren
Und Tage ziehn vorüber, wie sanfter Flügelschlag
Wirfst Du den ersten Blick nach vorn
Wer begleitet Dich ein Stück nur
Wohin soll es gehen
Soviel Fragen suchen Antwort
Durch die Angst zu gehen ist ein Feuerlauf
Gedanken schaffen Deine Welt

Seidenweicher Faden....

 

Songtexte:

1. Ich will leben
2. Seidenweicher Faden
3. Ich bin
4. Wie schön Frau zu sein
5. Verbundenheit
6. Achtsamkeit
7. Weil es mir gut geht
8. Unterwegs
9. Pause
10. Wenn Du nein sagen willst
11. Wie weit

Herzkraft - Ute Ullrich
Herzkraft
Herzkraft - Ute Ullrich
Ute Ullrich
 

HerzkraftMal sanft, mal kraftvoll

„Raus aus dem Kopf, hinein ins Herz“, das ist der Leitfaden des 2. Albums ‚“Herzkraft“, der sich durch 12 neue Songs, mal sanft, mal kraftvoll zieht.

weiter lesen