Achtsamkeit

Ein Streben nach Vollkommenheit
Scheinbar unbestimmtes Land
Tief verborgen hinter Schein und Sein
Wächst ein neuer Weg heran
Unter Trümmer aus Vergangenheit
Liegen tausend Träume versteckt
Wir halten zuviel Herz verborgen
Und ständig rauscht ein „Wie“ durch unsern Kopf

Wer legt den ersten Stein, bewusst zu sein
Verlässt den alten Pfad
Wir werden gehen, nach innen sehn
Und leben im Moment
Für ein Himmelreich voll Achtsamkeit
Ein Himmelreich voll Achtsamkeit

Wer nur in Macht und Glanz Erfüllung sucht
Zieht später einsam seine Bahn 
Der Suchende, der Wartende und dabei ist schon Alles da
Was uns vom wahren Leben trennt,
ist dieses Kopfkarusell
wir denken viel zu viel und Worte fallen oft zu schnell

Wer legt den ersten Stein…

Tief, tief verborgen, hinter Schein und Sein,
wächst ein neuer Weg, ein neuer Weg heran

Wer legt den ersten Stein...

 

Songtexte:

1. Ich will leben
2. Seidenweicher Faden
3. Ich bin
4. Wie schön Frau zu sein
5. Verbundenheit
6. Achtsamkeit
7. Weil es mir gut geht
8. Unterwegs
9. Pause
10. Wenn Du nein sagen willst
11. Wie weit

Herzkraft - Ute Ullrich
Herzkraft
Herzkraft - Ute Ullrich
Ute Ullrich
 

HerzkraftMal sanft, mal kraftvoll

„Raus aus dem Kopf, hinein ins Herz“, das ist der Leitfaden des 2. Albums ‚“Herzkraft“, der sich durch 12 neue Songs, mal sanft, mal kraftvoll zieht.

weiter lesen